2. Information ist nicht Wissen

What you see is what you get (WYSIWYG; das, was du siehst, bekommst du auch) – gilt das immer auch für Informationen, die online abgerufen werden? Bist du ein kritischer Denker? Wie solltest du Informationen aus dem Internet in deinen eigenen Arbeiten verwenden?

2.1 Darüber solltest du mal nachdenken

Wir glauben alle, dass wir nicht auf einen Schwindel hereinfallen würden. Aber die Wahrheit ist, dass die Betrüger immer besser werden und wir nicht unbedingt schlauer. Wie oft sehen wir eine Meldung, dass wir den ersten Preis gewonnen haben oder für irgendeine Sache speziell ausgewählt wurden?

2.2 Handwerkszeug für einen glaubwürdigen Online-Journalisten

Blogs sind für viele ein beliebtes Mittel geworden, um über Ereignisse in Echtzeit zu berichten. Überlege, welche Dinge ein Online-Journalist tun kann, die einem Offline-Journalisten nicht möglich sind. Wie sieht es anders herum aus? Gibt es Dinge, die ein Offline-Journalist tun kann, die online nicht möglich wären, z. B. in Bezug auf Urheberrecht, Qualitätskontrolle, Weiterverbreitung ...? Erstelle deine eigene Liste, um eine glaubwürdige Journalist zu werden.

2.3 Denk nach, bevor du etwas posttest

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Denkst du nach bevor du posttest?