4. Bildung der eigenen Identität

Je mehr wir in der digitalen Umgebung interagieren, desto größer ist unser digitaler Fußabdruck. Informiere dich über Online-Ethik und wie du deinen Online-Ruf schützen kannst. Was du postest, liegt allein bei dir, aber stellst du ein positives oder ein negatives Bild von dir dar?

4.1 Präsentiere dich der Welt

Genau wie im Offline-Umfeld entwickelst du im Rahmen deiner Aktivitäten im Web auch eine Online-Identität. Die Informationen, die andere im Internet finden, können einen falschen Eindruck von dir vermitteln. Viele dieser Informationen können aus dem Zusammenhang gerissen sein.

4.2 Ich, über mich, von mir

Deine Identität ist kein unveränderlicher Zustand. Zum einen kann sie sich im Laufe der Zeit verändern, zum anderen kann eine Person je nach Kontext, in dem sie sich bewegt, mehrere Identitäten annehmen. Kannst du die unterschiedlichen Identitäten bestimmen, die du in den folgenden Situationen annehmen könntest?

4.3 Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit?

Bei der Erstellung unserer Online-Identitäten stellt sich oftmals die Frage, ob wir immer zutreffende Informationen über uns angeben müssen. Wo ziehen wir die Grenze zwischen bewusster Schaffung von Identitäten und „Identitätsbetrug"?